Koordinatorenwechsel bei der PariSozial

Seit 19 Jahren war Petra Leue für die PariSozial tätig, nun startet sie in den Ruhestand.

2001 trat Petra Leue ihren Dienst in dem Projekt „job-design“ an. Ihr Schreibtisch und die Gruppenräume befanden sich seinerzeit in der Villa im Kastanienweg, in der auch der Paritätische und die PariSozial untergebracht waren.
In dem Aufgabenbereich ging es um die Vermittlung von Menschen mit psychischen Einschränkungen auf den ersten Arbeitsmarkt und die Akquise von potentiellen Arbeitsplätzen.

Mit dem Start der Offenen Ganztagsschulen übernahm Petra Leue die Leitung dieses Projektes, zunächst bestehend aus den beiden Standorten der Grundschulen Josefschule und Benninghausen.
In kurzer Zeit nahmen immer mehr Grundschulen den Betrieb der Offenen Ganztagsschulen auf, aus zunächst 3 Gruppen wurden im Laufe der Zeit 25 Gruppen.
Hinzu kamen die Randstundenbetreuung, die Frühbetreuung, das Silentium und die Begleitung der Schulsozialarbeit.

Geleitet von einem positiven Menschenbild gelang es Petra Leue an vielen Stellen, Kontakte zu knüpfen und tragfähige Beziehungen herzustellen.

Durch reflektiertes und umsichtiges Handeln und in enger Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung waren die Begleitung und Teamführung von insgesamt fast 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den verschiedenen Projekten ein großer Aufgabenbereich.

Als Ansprechpartnerin stand sie den pädagogischen Fachkräften und den Schulsozialarbeitern genauso zur Verfügung wie den um Rat fragenden Eltern, wobei im Mittelpunkt des Handelns immer der Mensch bzw. das Kind stand.

Petra Leue bedankt sich bei allen Wegbegleitern für eine wertvolle und gute Zeit, für eine bereichernde Zusammenarbeit und für ein stets wertschätzendes Miteinander.
Sie freut sich auf den Ruhestand, auf Zeiten, in denen mehr Raum und Möglichkeiten für die Familie, Freunde und Hobbys sind.

Neue Koordinatorin ist seit dem 01. April 2020 Frau Andrea Delbrügger, die bereits über langjährige Leitungserfahrungen verfügt und sich trotz der aktuellen Corona-Krise engagiert in das neue Aufgabengebiet einarbeitet.